Duits

Hieronder vindt u fietsgidsen in het Duits over Italië.

De hieronder opgegeven prijzen zijn inclusief BTW.
!
9783667101419
Poids: g

Elba MTB

Burkhard Dahl

Mountainbiken auf Elba

20 Touren für jedes Level, Mit Roadbooks und GPS-Daten

Die italienische Insel Elba ist ein Traumrevier für abenteuerlustige Mountainbiker und entwickelt sich gerade zu einem neuen Hotspot der Szene. Schroffe Berge, tolle Trails und das milde Klima locken viele, die den Gardasee und auch Finale Ligure schon gut kennen, in die noch nicht überlaufenen Quartiere auf Elba. Hier gibt es unendliche Fahrmöglichkeiten für alle Leistungsstufen vom Einsteiger bis zum Trail-Akrobaten.

20 der schönsten Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade stellt Burkhard Dahl, MTB-Guide und intimer Kenner der Insel, hier vor. Manche sind für das gemütliche Touren geeignet, andere haben einen kniffeligeren Trail-Anteil. Immer wieder führen sie zu traumhaften Badestellen ans Meer.

9783850004336
Poids: g

Etsch-Radweg Bikeline

Fietsgids Etsch radweg | Bikeline
Praktische fietsgids met detailkaarten, ingetekende route, informatie over overnachten en fietsenmakers, zwaarte en hoogteprofiel. In spiraalbinding, Duitstalig. Van Landeck door de Dolomieten naar Verona, lengte 325 km.

Radfahren südlich der Alpen zwischen Reschenpass und Verona ist ein unbeschreibliches Reiseerlebnis: atemberaubende Alpenpanoramen, gletscherfarbene Gebirgsseen, blühende Obstbäume oder knallrot apfelbehangene Obstplantagen – je nach Jahreszeit. Immer südlicher wird das Flair der kleinen Ortschaften auf Ihrem Weg in die wichtigsten Städte Südtirols, Meran und Bozen. Die Provinz Trient empfängt Sie mit einem herrlich ausgebauten Radweg entlang der Etsch, der Sie über die prächtige Stadt Trient immer weiter nach Italien entführt. Krönender Höhepunkt ist Verona, aber auch einen Ausflug an den südlichen Gardasee sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

9783667101426
Poids: g

Finale Ligure MTB

Mountainbiken in Finale Ligure
20 ausgewählte Touren.Mit Roadbooks und GPS-Daten.Mit 8 Freeride-Specials
97838506668
Poids: g

Piemont Bikeline

Piemont - Die schönsten Touren durch das Paradies der Feinschmecker

Das Piemont im Nordwesten Italiens ist die zweitgrößte Region des Landes. Im Norden und Westen erheben sich die Gipfel der Alpen auf bis zu 4.000 Meter.
 Im Südosten befinden sich die Hügellandschaften von Langhe, Roero und Monferrato, die bis zu 750 Meter hoch sind. Im Zentrum der Region liegt die flache
 Poebene mit der Hauptstadt Turin.
 Kulturell geprägt wurde das Piemont vor allem durch das Haus Savoyen, das vom Hochmittelalter bis ins 20. Jahrhundert über das Gebiet herrschte.
 Von 1861 bis 1946 stellte das Haus zudem die Könige Italiens und machte Turin 1861 bis 1865 zur Hauptstadt des Landes. Neben zahlreichen Prachtbauten,
 die vor allem in und um Turin zu finden sind, beeindrucken die vielen romanischen Kirchen und Klöster in der ganzen Region.
 Bekannt ist das Piemont vor allem für seine kulinarischen Spezialitäten. Als Radfahrer spürt man dies nicht nur am Essen und Trinken: Viele Touren verlaufen
 zwischen unzähligen Weinfeldern, Obstplantagen und in der Poebene auch durch die größte Reisanbauregion Europas.

Streckencharakteristik
Die 16 Touren in diesem Buch sind alle so geplant, dass man Start- und Zielort gut mit der Bahn erreichen kann. Lediglich Tour 8 bildet eine Ausnahme,
 denn sie ist als Verbindungstour vorgesehen.
 Die Touren 1-5 ergeben zusammen eine knapp 350 Kilometer langen Runde durch das Herz des Piemonts, für die Sie fünf bis sieben Tage einplanen sollten.
 Die Etappenorte dieser Runde sind so gewählt, dass die einzelnen Touren aufgrund der guten Bahnverbindung auch als Tagestouren gefahren werden können.
 Die Touren 13-16 eignen sich gut als Sternfahrt von Ivrea oder Strambino aus. Auch Turin bietet sich als Stützpunkt für Tagestouren an. Von hier sind alle
 Startpunkte gut mit der Bahn zu erreichen. Generell sind alle in diesem Buch enthaltenen Radtouren als Tagestouren gedacht, können aber auch in zwei Tagen
 geradelt werden – Unterkünfte unterwegs sind oft vorhanden. Besonders bei Tour 2, 3 und 6 empfiehlt es sich aufgrund der Länge, zwischendurch eine Übernachtung
 einzuplanen.
 Hinsichtlich der konditionellen Anforderungen unterscheiden sich die verschiedenen Touren teilweise stark: Während vor allem in den Hügellandschaften von
 Langhe, Roero und Monferrato viele Steigungen bewältigt werden müssen, sind die Touren in der Poebene meist steigungsarm.

Länge
Die Gesamtlänge aller 16 Touren beträgt rund 915 Kilometer. Dazu kommen noch einmal rund 240 Kilometer an Varianten und Ausflügen. Die längste Tour ist mit
 105 Kilometern die Corona di Delizie (Tour 6), die kürzeste ist mit 24 Kilometern der Bahnradweg nach Villafranca Piemonte (Tour 8).

Wegequalität und Verkehr
Die Wegequalität im Piemont ist großteils gut, die meisten Straßen – auch kleine ruhige Nebenstraßen oder Wirtschaftswege – sind asphaltiert,
 nur wenige Abschnitte sind unbefestigt.
 Das Verkehrsaufkommen ist sehr unterschiedlich. Auch wenn der Großteil der Radtouren auf ruhigen Nebenstraßen verläuft, so gibt es doch immer wieder
 Abschnitte, auf denen mit etwas mehr Verkehr zu rechnen ist. Vor allem in den größeren Städten geht es stellenweise auf verkehrsreichen Straßen entlang.
 Hin und wieder kommen auch Strecken auf relativ breiten Straßen vor, die zwar nicht stark, dafür aber relativ schnell von KFZ befahren sind.

Beschilderung
Nur wenige der im Buch beschriebenen Touren sind beschildert, vor allem die Touren um Turin. Die Beschilderung ist nicht immer zuverlässig
 und ein Blick auf die Karte ist an Kreuzungen oft von Vorteil.

9783850001434
Poids: g

Po-Radweg Bikeline

Von Mailand ins Po-Delta
Die Gesamtlänge des Po-Radweges beträgt 595 Kilometer. Varianten und Ausflüge sind dabei ausgenommen.
Wegequalität & Verkehr
Der Po-Radweg verläuft zum Großteil auf asphaltierten Straßen und Dammwegen. Es kommen kurze unbefestigte Abschnitte vor, zum Beispiel entlang des Naviglio die Bereguardo, entlang des Flusses Lambro oder vor Parma entlang des Flusses Taro. In den Städten treffen Sie natürlich auf Verkehr, besonders in Mailand und Parma und sonst nur auf kurzen Teilstrecken. Italien ist allgemein verkehrsreicher als Deutschland oder Österreich. Es wird außerdem sehr zügig gefahren. Radfahrer sind keine unbekannten Verkehrsteilnehmer, da die Italiener selbst viel mit dem Rennrad unterwegs sind. Stellen Sie sich jedoch auf eine etwas „andere“ Fahrweise ein; wichtig ist vor allem, dass Sie flexibel auf verschiedenste Verkehrssituationen reagieren
Beschilderung
Hinter Mailand gibt es Schilder entlang des Naviglio Grande mit folgendem Wortlaut: Parco Ticino-Regione Lombardia-Pista ciclopedonale „del Naviglio Grande“. Von Pavia bis Stellata ist die Route nicht beschildert. Ab Stellata tauchen braune Radschilder mit der Aufschrift „Destra Po“ auf. Sie treffen dann auch noch auf Schilder mit der Aufschrift „ciclopista, Un Po in bicicletta“ oder „ciclopista, Dei tre fiumi“ – beide Schilderarten sind braun und rechteckig.
9783850003568
Poids: g

Umbrië Bikeline

Fietsgids Umbrien - Umbrië | Bikeline